OSRAM LS
Tragschiene | Funktions-Einsatz
Tragschiene | IP64 Tragschiene für mittige Einspeisung Blind-Einsatz | Stahlblech, mit Drehriegeln
Kurzbeschreibung

Das Lichtbandsystem Modario® passt sich durch sein voll kompatibles Baukastensystem komplexen lichttechnischen Anforderungen individuell an. Modario® IP64 besteht aus zwei Grundelementen: der verdrahteten Tragschiene und der frei strahlende Einsatz, mit oder ohne Schutzrohr, für energieeffiziente T16-Leuchtstoffröhren.
Als lichttechnische Komponenten sind ein extrem eng strahlender sowie ein extrem breit strahlender Aluminiumreflektor erhältlich.
Außerdem ist eine 2lampige Komplettleuchte für T16 Leuchtstofflampen, eine 4lampige Hallenleuchte sowie eine Hallenflächenleuchte mit LED-Bestückung für bis zu 26.000lm, jeweils mit verschiedenen Lichtverteilungen erhältlich. Darüber hinaus steht auch noch eine LED-Feuchtraumleuchte mit Anbindung an das Lichtbandsystem Modario® zur Auswahl.

Besonderheiten
  • modulares Baukastensystem
  • variable Lampenleistung durch T16-Multiwatt-Technologie
  • hohe Schutzart IP64
  • hohe Flexibilität durch Systemmaß 299mm: alle Elemente der Produktfamilie Modario® sind auf dieses Systemmaß abgestimmt und dadurch beliebig kombinierbar und im Systemmaß positionierbar
  • Anordnung als Einzelleuchte oder im Lichtband

Leuchten-Einsatz

  • T16-Leuchteneinsatz für unterschiedliche Bestückung serienmäßig mit EVG-Multiwatt
  • Einsätze serienmäßig in dimmbarer Ausführung
  • Schaltkreisaufteilung auf zwei eigenständige 3Phasennetze möglich
  • Phasenwahl serienmäßig realisierbar
  • elektrische und mechanische Verbindung der Einsätze in der Tragschiene erfolgen werkzeuglos in einem Arbeitsschritt
  • einfach zu handhabende Drehriegel mit Metallverschluss zur Schnellmontage der Einsätze und der Reflektoren

Tragschiene

  • Tragschiene serienmäßig mit Durchverdrahtung 5- oder 10adrig im Leitungsquerschnitt 2,5mm²
  • Einspeisung im Mittelbereich einer Tragschienen-Anordnung durch spezielles Tragschienenelement möglich
  • große Befestigungsabstände bis 3,5m durch selbsttragenden Tragschienenverbinder
  • einfache Montage der Tragschienenelemente durch vormontiertem Verbinder mit integrierter Stecktechnik (elektrische und mechanische Verbindung)
Gehäusetechnik

Stabile Tragschiene, Leuchteneinsatz und Geräteträger aus verzinktem Stahlblech, leuchtenweiß (ähnlich RAL 9010); Schutzart IP64 durch umfassendes Dichtsystem | Gehäuse der Hallenleuchte und der Komplettleuchte aus Stahlblech, verzinkt, Stirnwände aus PBT, Gehäuse und Stirnwände leuchtenweiß (ähnlich RAL 9010); Abdeckrahmen aus Stahl, verzinkt; Abdeckung aus PMMA
Reflektor und Lamellenraster aus Aluminium
Die Montage von Leuchteneinsatz und Reflektor sowie die elektrische Kontaktierung des Einsatzes in der Tragschiene erfolgt werkzeuglos in einem Arbeitsschritt | mechanische Verriegelung mit Metallverschluss für sicheren Halt von Einsatz und Reflektor in der Tragschiene
Tragschiene mit vormontiertem, selbsttragenden Verbinder | großer Befestigungsabstand bis 3,5m durch stabile Verbindungselemente

Elektrik

Tragschiene und Leuchteneinsatz/Leuchte anschlussfertig verdrahtet:
Tragschiene mit Anschlussklemme, max. 2,5mm² und Durchverdrahtung 5x oder 10x 2,5mm² (zusätzliche elektrische Einspeisung im Mittelbereich einer Tragschienenanordnung über spezielles Tragschienenelement möglich) | Weiterverdrahtung zur nächsten Tragschiene mit vormontierter elektrischer und mechanischer Stecker-Buchsen-Verbindung | Kontaktierung für alle Einsätze im Abstand von 299mm
Leuchteneinsatz und Komplettleuchte mit 3poligem Kontaktierungssystem, geeignet für 5- oder 10adrig verdrahtete Tragschiene (bei DALI: 3pol. + 2pol. für Steuersignal, geeignet für 10adrig verdrahtete Tragschiene) | 3Phasen-Vorwahl durch Verschieben eines Kontaktstiftes vor dem Einsetzen in die Tragschiene
Hallenleuchte für T16 je nach Ausführung für einen oder zwei Schaltkreise:
Variante für Lichtsteuerung über DALI: ein Schaltkreis; mit 5poligem Kontaktierungssystem (3pol. + 2pol. für Steuersignal), geeignet für 10adrig verdrahtete Tragschiene | mit 3Phasen-Vorwahl durch Verschieben eines Kontaktstiftes vor dem Einsetzen in die Tragschiene
Variante ohne Lichtsteuerung: zwei Schaltkreise; mit 4poligem Kontaktierungssystem, geeignet für 5- oder 10adrig verdrahtete Tragschiene | Phasen-Vorwahl nicht möglich
Hallenflächenleuchte LS160 LED je nach Ausführung für einen oder zwei Schaltkreise:
Variante für Lichtsteuerung über DALI: ein Schaltkreis; mit 5poligem Kontaktierungssystem (3pol. + 2pol. für Steuersignal), geeignet für 10adrig verdrahtete Tragschiene | mit 3Phasen-Vorwahl durch Verschieben eines Kontaktstiftes vor dem Einsetzen in die Tragschiene
Variante ohne Lichtsteuerung:

  • Ausführung mit 13.000lm: ein Schaltkreis; mit 3poligem Kontaktierungssystem, geeignet für 5- oder 10adrig verdrahtete Tragschiene | Phasen-Vorwahl durch Verschieben eines Kontaktstiftes vor dem Einsetzen in die Tragschiene
  • Ausführung mit 25.000lm: zwei Schaltkreise; mit 4poligem Kontaktierungssystem, geeignet für 5- oder 10adrig verdrahtete Tragschiene | Phasen-Vorwahl nicht möglich

Monsun® 2 LED für Modario® Tragschiene
Variante für Lichtsteuerung über DALI: mit 5poligem Kontaktierungssystem (3pol. + 2pol. für Steuersignal), geeignet für 10adrig verdrahtete Tragschiene | mit 3Phasen-Vorwahl durch Verschieben eines Kontaktstiftes vor dem Einsetzen in die Tragschiene
Variante ohne Lichtsteuerung: mit 3poligem Kontaktierungssystem, geeignet für 5- oder 10adrig verdrahtete Tragschiene | mit 3Phasen-Vorwahl durch Verschieben eines Kontaktstiftes vor dem Einsetzen in die Tragschiene
Variante mit Umschaltrelais (für wechselnden Betrieb am "Allgemein-Netz" oder am gebäudeseitigen "Ersatz-Netz") | geeignet für 10adrig verdrahtete Tragschiene | mit 3Phasen-Vorwahl für Allgemein-Netz durch Verschieben eines Kontaktstiftes vor dem Einsetzen in die Tragschiene:
Mit 5- bzw. 7poliger Kontaktierung (3pol. für Allgemein-Netz + 2pol. für Ersatz-Netz; bei DALI: zusätzlich + 2pol. für Steuersignal)
Variante mit Einzelbatterie-Versorgung (für wechselnden Betrieb am "Allgemein-Netz" oder an der integrierten Einzelbatterie-Versorgung):
Mit 4- bzw. 6poliger Kontaktierung (3pol. für "Allgemein-Netz" mit geschalteter Phase + 1pol. für zusätzliche nicht geschaltete Phase für Einzelbatterie-Versorgung; bei DALI: 4pol. + 2pol. für Steuersignal)

Hinweis: Unterschiedliche Adernbelegung im Modario® Tragschienensystem bei DALI-Leuchten oder EIN/AUS-Leuchten; Auswahl des entsprechenden Leuchten-Montage-Einsatzes ist abhängig von der Helligkeitssteuerung der weiteren Leuchten im Modario® Tragschienensystem (DALI bzw. EIN/AUS)
(Details zu allen Elementen siehe auf der jeweiligen Produktseite)

Lichttechnik

Leuchteneinsatz T16 frei strahlend | die Lichttechnik kann durch Ergänzungselemente aus wirkungsgradoptimiertem Aluminium (MIRO®) bestimmt werden:

  • direkt extrem eng strahlender Reflektor
  • direkt extrem breit strahlender Reflektor

Lichtbandleuchte T16 mit Reflektor aus hoch reflektierendem Aluminium (MIRO®), je nach Ausführung mit Entblendung durch HDP®-Technologie für sehr gute Vertikalbeleuchtungsstärken oder mit klarer Abdeckung:

  • symmetrisch breit strahlend
  • asymmetrisch breit strahlend

Hallenleuchte T16 mit Reflektor aus hoch reflektierendem Aluminium (MIRO®)

  • eng strahlend
  • breit strahlend
  • extrem breit strahlend

Hallenflächenleuchte LS160 LED

  • extrem eng strahlend
  • medium strahlend

Feuchtraumleuchte Monsun® 2 LED für Modario® Tragschiene

  • eng strahlend
  • breit strahlend

Der rasche Fortschritt in der LED-Technologie führt zur permanenten Verbesserung der Energieeffizienz. Dies hat zur Konsequenz, dass sich auch Lichtstrom oder Leistungsaufnahme entsprechend verändern können. Die jeweils aktuellen Werte finden Sie im lichttechnischen Prüfbefund des jeweiligen Produktes und in den aktuellen Download-Files der lichttechnischen Projektierungsdaten.