OSRAM LS
Monsun® 2 LED Einzelleuchte
eng strahlend | LED: 6000lm/7000lm Klasse eng strahlend breit strahlend | LED: 5000lm/6000lm/7000lm Klasse breit strahlend
eng oder breit strahlend | mit Umschaltrelais eng oder breit strahlend | mit Einzelbatterie- Versorgung
Kurzbeschreibung

Die Feuchtraumleuchten der Monsun® 2 LED-Familie wurden für besonders anspruchsvolle Umgebungen mit schwierigen Staub- und Feuchtigkeitsverhältnissen sowie Temperaturbereichen entwickelt. Es handelt sich um ein komplett geschlossenes System („sealed for life“) mit Schutzart IP66. Das robuste Gehäuse besteht aus glasfaserverstärktem Kunststoff und wird kombiniert mit einer schlagfesten PC-Abdeckung (IK08) oder einer vergilbungsfreien PMMA-Abdeckung (IK03).
Die Formsprache und glatte Oberflächenbeschaffenheit verhindern Schmutzablagerungen.
Die Lichttechnik mit Längsprismen sorgt für eine gleichmäßige, blendungsminimierte Lichtverteilung.
Die Leuchten der Monsun® 2 LED-Familie eignen sich für Decken-, Wand- und abgependelte Montage. Die einfache Anordnung als Lichtband wird durch Einzelleuchten mit integrierter Durchverdrahtung sowie Leuchten zur Integration in das Siteco Lichtbandsystem Modario® ermöglicht.
Es stehen Varianten in schaltbarer Ausführung, Lichtsteuerung über DALI und Notlichtfunktionalität zur Verfügung.

Besonderheiten
  • Feuchtraum-Wannenleuchte mit hoher Materialqualität
  • geschlossenes System („Sealed for life“, IP66)
  • für den Einsatz unter schwierigen Umgebungsbedingungen bedingt durch Feuchtigkeit oder Staub im Innen- und im geschützten Außenbereich
  • für Temperaturbereich von -35/-25°C bis +40/+45/+50°C je nach Ausführung (Variante mit Umschaltrelais: -15°C bis +40°C; Variante mit Einzelbatterie-Versorgung: Leuchte -20°C bis +40°C, Akku +5°C bis +40°C)
  • schlagfestes Gehäuse mit PC-Abdeckung (IK08) oder mit PMMA-Abdeckung
  • Ausführung mit PC-Abdeckung: entspricht den Anforderungen des IFS für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie
  • gute Entblendung durch Längsprismen
  • Leuchten mit halogenfreier Verdrahtung
  • verfügbar mit DALI sowie mit Einzelbatterie-Versorgung
  • bewährtes Monsun®-Clip-System zur Schnellmontage
  • Einzelleuchte für Deckenmontage oder senkrechte und waagerechte Montage an der Wand geeignet
  • Integration in Modario® Lichtbandsystem möglich
Lichttechnik

Leuchte mit gespritzter prismatischer Abdeckung mit innenliegenden Prismen; direkt eng oder direkt breit strahlende Lichtverteilung mit dezenter Deckenaufhellung

Elektrik

Leuchte mit außen liegender Stecker-/Buchsenverbindung zum Anschluss der Zuleitung an der Gehäuse-Stirnseite | Steckverbindung bestehend aus vormontiertem, im Leuchtengehäuse integrierten Stecker und beigelegter Buchse mit Leitungseinführung für Leitungen D= 7…12mm; Ausführung mit Durchverdrahtung: mit zweiter Steckverbindung auf gegenüberliegender Leuchtenstirnseite
Leuchte mit EIN/AUS-Funktion: mit 3poliger Steckverbindung, max. 2,5mm²;
Leuchte mit DALI-Schnittstelle: mit 5poliger Steckverbindung (3pol. + 2pol. für Steuersignal), max. 2,5mm²;
Varianten mit integriertem Umschaltrelais: für wechselnden Betrieb am "Allgemein-Netz" oder am gebäudeseitigen "Ersatz-Netz"; Leuchte mit zusätzlicher zweiter Steckverbindung 2pol. für Ersatz-Netz auf gegenüberliegender Leuchtenstirnseite; Durchverdrahtung nicht verfügbar
Varianten mit Einzelbatterie-Notlichtelement: DALI-Schnittstelle für manuellen Betrieb (EIN/AUS/Dimmen); zusätzlich mit Notlichtfunktion gemäß DIN EN 50172 und DIN EN 60598-2-22 | Leuchte für Dauerschaltung: LED für Notbeleuchtung werden ständig gespeist wenn Allgemeinbeleuchtung oder Notbeleuchtung erforderlich ist (wechselnder Betrieb am Allgemein-Netz oder an der Einzelbatterie-Versorgung (ausgelagerte Akkubox) | Leuchte mit 6poliger Steckverbindung (3pol. für Allgemein-Netz mit geschalteter Phase + 1pol. für zusätzliche nicht geschaltete Phase für Notlichtelement + 2pol. für DALI-Steuersignal); zusätzliche 2polige Steckverbindung für ausgelagerte Akkubox auf gegenüberliegender Leuchtenstirnseite; Durchverdrahtung nicht verfügbar | Akkubox mit vormontierter Steckverbindung | automatische Inbetriebnahmefunktion der Notlichteinheit | mit LED zur Anzeige des Betriebszustandes | Selbsttest nach DIN EN 62034 | reduzierter Lichtstrom bei Akkubetrieb (nach 3h Batteriebetrieb bei 25°C: Lichtstrom > 14%)
UN= 220…240V / AC 50…60Hz/DC

Hinweis zum Gleichspannungsbetrieb (220…240V DC):
Lichtstromabsenkung auf ca. 15% bei Betrieb an Gleichspannung

Gehäusetechnik

Gehäuse aus glasfaserverstärktem Polyesterharz, weitgehend unempfindlich gegen aggressive Einflüsse; Abdeckung aus PMMA oder schlagfestem PC (IK08); Gehäuse und Abdeckung unlösbar verbunden (Sealed for life) | Decken-/Wandbefestigung und Kettenabhänger der Einzelleuchte aus V2A | Modario® Einsatz aus Stahlblech, leuchtenweiß (ähnl. RAL 9010); Verschluss für Tragschienen-Schnellmontage und Leuchtenbefestigung aus V2A | Steckverbindung aus Polyamid

Der rasche Fortschritt in der LED-Technologie führt zur permanenten Verbesserung der Energieeffizienz. Dies hat zur Konsequenz, dass sich auch Lichtstrom oder Leistungsaufnahme entsprechend verändern können. Die jeweils aktuellen Werte finden Sie im lichttechnischen Prüfbefund des jeweiligen Produktes und in den aktuellen Download-Files der lichttechnischen Projektierungsdaten.