OSRAM LS
FR200 mit Prismenwanne aus PMMA
SK I SK II mit Einzelbatterie- Versorgung | SK I Zusatz-Spiegel | eng strahlend
Kurzbeschreibung

Die Feuchtraumwannenleuchten der FR200 Familie wurden für die besonderen Umgebungsverhältnisse in der Industrie konzipiert. Ein robustes Gehäuse aus glasfaserverstärktem Kunststoff, schlagfeste Wannen aus PMMA mit hochwertiger Prismentechnik sowie ein spezielles Dichtungssystem halten extremen Temperaturkurven, kritischen Feuchtigkeitsverhältnissen und aggressiver Staubeinwirkung stand. Die präzise Verarbeitung und die hochwertigen Materialien qualifizieren die Leuchte für die Schutzart IP65. Die Leuchten sind für den Einsatz von T26-Leuchtstoffröhren optimiert. Ihre Lichttechnik mit einer innenliegenden Prismenstruktur reduziert die Leuchtdichte des horizontalen Direktanteils. Gleichzeitig sorgt der die Decke aufhellende Indirektanteil für eine gute Raumwirkung. Mit umfangreichem und montagefreundlichem Zubehör eignen sich die FR200-Leuchten für den Deckenanbau, für die abgehängte Montage oder für die Bandanordnung an Schienen.

Besonderheiten
  • Feuchtraum-Wannenleuchte mit hoher Materialqualität und Schutzart
  • stabiles, trapezförmiges, glasfaserverstärktes Kunststoffgehäuse; geeignet für Einsatz unter erschwerten Einsatzbedingungen mit Feuchtigkeit oder Staub im Innen- und im geschützten Außenbereich
  • ausgewählte Varianten mit Prüfzertifikat zur Erdbebensicherheit und damit z.B. für den Einsatz in Kernkraftwerken und Zivilschutzbauten geeignet
  • ausgewählte Varianten geeignet für Einsatz unter erschwerten Einsatzbedingungen bedingt durch extreme Temperaturen
  • Gehäuse schlagzäh nach VDE 0711
  • Gehäuse beständig gegen Feuer und Entzündung
  • einfache Montage
  • hoher Leuchtenwirkungsgrad
  • hochwertige Prismentechnik für optimale Raumausleuchtung
  • reduzierte Leuchtdichte in horizontaler Ausstrahlrichtung (70°…95°) zur Reduzierung der Direktblendung
  • sehr gute Lichtverhältnisse für Überwachungskameras
  • durch den hohen Indirektanteil der Lichtverteilung wird der Höhleneffekt in niedrigen Räumen gemildert
Lichttechnik
  • Prismenabdeckung mit innenliegenden Prismen, für direkt/indirekt strahlende Lichtverteilung mit reduzierter Leuchtdichte in horizontaler Ausstrahlrichtung (70°…95°) zur Reduzierung der Direktblendung
  • direkt strahlend durch Zusatzspiegel (Zubehör)
Elektrik

Leuchte mit Anschlussklemme, max. 2,5mm² | Anschlussklemme bei SK I 3polig; bei SK II 2polig (bei DALI bzw. 1…10V: + 2pol. für Steuersignal) | Leitungseinführung für Leitungen oder Rohre D= 8,5…13,5mm | für Durchverdrahtung (mit speziellen Verdrahtungssätzen) innerhalb der Leuchte geeignet (SK I) bzw. inkl. Durchverdrahtung 4x 1,5mm² (bei SK II)
Varianten mit Einzelbatterie-Notlichtelement mit Notlichtfunktion gemäß DIN EN 50172 und DIN EN 60598-2-22 für wechselnden Betrieb am "Normal-Netz" oder an der integrierten Einzelbatterie-Versorgung | mit 4poliger Anschlussklemme (3pol. für Normal-Netz mit geschalteter Phase + 1pol. für zusätzliche nicht geschaltete Phase für Einzelbatterie-Versorgung) | mit LED für optische Selbsttest-Funktionskontrolle des Akku | reduzierter Lichtstrom bei Akkubetrieb

Hinweis zum Dimmbetrieb:
Der sichere und störungsfreie Dimmbetrieb ist bei Umgebungstemperaturen bis -20°C gewährleistet | gemeinsame Helligkeitssteuerung mehrerer Leuchten, unabhängig vom Schaltzustand einzelner Leuchten

Gehäusetechnik

Gehäuse aus glasfaserverstärktem Polyesterharz, beständig gegen Korrosion, Feuer und Entzündung und weitgehend unempfindlich gegen aggressive Einwirkungen | Abdeckung aus PMMA oder aus UV-stabilisiertem PC für erhöhte Anforderungen an die Schlagfestigkeit (IK07) | Innenreflektor ist gleichzeitig Geräteträger für die gesamte Elektrik und wird über Dreh- oder Schnappverschlüsse im Gehäuse gehalten | Gehäuse und Abdeckung sind vollständig recyclebar