OSRAM LS

Europäische Investitionsbank (EIB) - Darlehen für öffentliche Einrichtungen

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist eine Bank der Europäischen Union.  Anteilseigner sind die EU-Mitgliedstaaten. Aufgabe der EIB ist, die Umsetzung der politischen Ziele der EU zu unterstützen. Die Bewertungskriterien für die Vergabe von Darlehen sind entsprechend motiviert.

Natürlich steht auch bei der EIB die wirtschaftliche Solidität eines Projektes im Vordergrund. Aber darüber hinaus orientieren sich die Vergabekriterien daran, wie sich das zu unterstützende Projekt entsprechend der EU Richtlinien für Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Kommunalentwicklung und Energieversorgung darstellt.

Förderung
Wer wird gefördert?

- Einrichtungen der öffentlichen Hand

Was wird gefördert?

- Projekte und Investitionen, die mit den Finanzierungszielen der Bank in Einklang stehen und volkswirtschaftlich, finanziell, technisch und ökologisch tragfähig sind.

Förderbeträge

- Projektdarlehen: Projekte > 25 Mio. Euro

  • Die Bank vergibt Darlehen für Einzelvorhaben, deren Gesamtinvestitionskosten 25 Mio. Euro übersteigen. Diese Unterstützung von Seiten der Bank ist häufig besonders wichtig für die Mobilisierung weiterer Geldgeber. Die Darlehen können höchstens 50% der Gesamtkosten öffentlicher und privater Projektträger decken, wobei der Finanzierungsanteil der EIB im Durchschnitt jedoch etwa einem Drittel des Finanzierungsbedarfs entspricht.
  • Es können feste Zinssätze, Zinssätze mit Revisionsklausel oder Zinssätze mit Umwandlungsoption (d.h. Möglichkeit einer Änderung der Zinsformel während der Darlehenslaufzeit zu im Voraus festgelegten Zeitpunkten) vereinbart werden.
  • Die Darlehen werden normalerweise in Halbjahres- oder Jahresraten zurückgezahlt. Tilgungsfreie Zeiten (Kapitalanteil) können während der für ein Projekt erforderlichen Bauphase gewährt werden.

weitere Informationen zu Projektdarlehen der EIB



- Globaldarlehen: Projekte < 25 Mio. Euro

  • Projekte, bei denen sich die gesamten Investitionskosten auf weniger als 25 Mio. Euro belaufen, können aus so genannten Globaldarlehen finanziert werden, die die EIB an örtliche, regionale oder nationale Partnerbanken vergibt.
  • Die Entscheidung darüber, ob ein Projekt aus Mitteln eines Globaldarlehens der EIB finanziert wird, ist dem zwischengeschalteten Institut überlassen. 
  • Projektträger, die EIB-Mittel für Projekte im Umfang von weniger als 25 Mio EUR in Anspruch nehmen möchten, sollten sich direkt an die Banken oder sonstigen zwischengeschalteten Institute, mit denen die EIB zusammenarbeitet, wenden und eine detaillierte Beschreibung ihres Investitionsvorhabens mit dem entsprechenden Finanzierungsplan vorlegen.

weitere Informationen zu Globaldarlehen der EIB

Besonderheiten

Werden Projekte mit Mitteln der EIB finanziert, muss bei der Auftragvergabe der Leitfaden der EIB berücksichtigt werden.

Der Leitfaden gilt in erster Linie für die Projektkomponenten, die von der Bank finanziert werden sollen. Um die Machbarkeit des Gesamtprojekts zu gewährleisten, verlangt die Bank jedoch, dass auch bei der Auftragsvergabe für die anderen Projektbestandteile darauf geachtet wird, dass die technische, wirtschaftliche und finanzielle Tragfähigkeit des Projekts gewahrt bleibt.

Download des Leitfadens

Antrag
Was ist zu beachten

---

Antragsfristen

---

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Angebotsspektrum der EIB und den Möglichkeiten der Finanzierung von Projekten der öffentlichen Hand mit EU Mitteln unter diesem Link
... zur Produktübersicht der EIB

Kontakt
Name: Telefonzentrale der EIB
Strasse: 98-100, boulevard Konrad Adenauer
Ort: 2950 Luxembourg
Telefon: (+352) 43 79 1
Fax: (+352) 43 77 04
Internet: www.eib.org/infocentre/contact/index.htm