OSRAM LS

Förderrichtlinie Umweltschutz

---

Förderung
Wer wird gefördert?
  • Gemeinden, Gemeindeverbände, Kommunale Zweckverbände im Land Brandenburg
  • Kommunale Unternehmen (bei Fördergegenständen nach 2.1 der Richtlinie nur Eigengesellschaften)
  • teils auch KMU, wenn die beantragte Fördermaßnahme in besonders hohen öffentlichem Interesse steht

Was wird gefördert?
  • u.a. Minderung des CO2-Austoßes
  • Umsetzung beispielhafter Maßnahmen zur Energieeinsparung
Förderbeträge
  • bis zu 75 Prozent der förderfähigen Ausgaben
Besonderheiten

---

Antrag
Was ist zu beachten

Der Antrag ist vollständig und formgebunden in zweifacher Ausfertigung bei der InvestitionsBank des Landes Brandenburg (ILB) zu stellen.

Antragsfristen

Für den Südwestraum des Landes Brandenburg stehen derzeit für Förderprojekte des Immissions- und Klimaschutzes keine Fördermittel mehr zur Verfügung. Förderanträge aus den Landkreisen Havelland, Potsdam-Mittelmark, Teltow-Fläming, Dahme-Spreewald, Elbe-Elster, Oberspreewald- Lausitz und Spree-Neiße sowie der kreisfreien Städte Brandenburg a.d.H, Potsdam und Cottbus werden von der InvestitionsBank des Landes Brandenburg daher zur Zeit nicht bearbeitet und an die Antragsteller zurückgesandt.

Weitere Informationen

Informationen zum Förderprogramm

Kontakt
Name: Umweltministerium, Referat 51
Strasse: Albert-Einstein-Straße 42 - 46
Ort: 14473 Potsdam
Telefon: 0331/ 866 -7066
Fax: 0331/ 866 -7241
E-Mail: ilona.tschörner@mugv.brandenburg.de
Internet: www.mugv.brandenburg.de