OSRAM LS

Förderung von kommunalen Hafenbaumaßnahmen

Das Land Schleswig-Holstein gewährt Zuschüsse für Baumaßnahmen im Bereich kommunaler Hafenanlagen. Hierzu zählen auch kommunale Anlege- und Umschlagstellen.

Förderung
Wer wird gefördert?
  • Gemeinden, Gemeindeverbände und juristische Personen, die steuerbegünstigte Zwecke verfolgen
  • natürliche und juristische Personen, die nicht auf Gewinnerzielung ausgerichtet sind
Was wird gefördert?
  • Neu-, Um- und Ausbau von Anlagen der öffentlichen Hafeninfrastruktur
  • Herrichtung und Befestigung öffentlicher Kai- und Umschlagsflächen zum Be- oder Entladen bzw. zur Zwischenlagerung
  • Anlagen zur Ver- und Entsorgung
  • hafensicherheitstechnische Anlagen
Förderbeträge
  • bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten, je nach Finanzkraft des Antragsteller und Bedeutung der Maßnahme
Besonderheiten
  • Förderung in Form eines Zuschussses
Antrag
Was ist zu beachten
  • der Antragsteller muss die Notwendigkeit des geplanten Vorhabens in Verbindung mit der verkehrlichen, strukturellen und regionalen Bedeutung und den damit verbundenen Arbeitsplätzen darstellen
  • Finanzierung der Folgekosten der geförderten Vorhaben muss gewährleistet sein
  • die zuwendungsfähigen Kosten müssen mind. 150.000 Euro betragen
  • Anträge sind vor Beginn der Maßnahme einzureichen
Antragsfristen

 

 

Weitere Informationen

Weitere Informationen zur Richtlinie

Kontakt
Name: Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr
Strasse: Düsternbrooker Weg 94
Ort: 24105 Kiel
Telefon: (04 31) 9 88-47 60
Fax: (04 31) 9 88-47 00
E-Mail: mwvinternet@wimi.landsh.de
Internet: www.schleswig-holstein.de/MWV/