OSRAM LS
03.07.2012 Lichtdurchflutet: Europazentrale mit Außenwirkung
Pressetexte PDF
Pressetext

Die OSRAM-Tochter Siteco beleuchtet die neue Europazentrale der Firma Fossil Europe GmbH. Das ganzheitliche Lichtkonzept reicht von der blendfreien Bürobeleuchtung bis hin zum atmosphärischen Licht für die repräsentativen Innen- und Außenräume.


Domizil mit Außenwirkung
Mit dem neuen Standort in Grabenstätt ist eine moderne Büro- und Arbeitswelt entstanden, die eine dynamische und offene Unternehmensführung unterstützt. Das dreistöckige Gebäude liegt in verkehrsgünstiger und exponierter Lage direkt neben der Autobahn A8 und erlangt nicht zuletzt durch das ganzheitliche Lichtkonzept eine repräsentative Außenwirkung.

Die beiden Längsbauten und der Querriegel vereinen alle Abteilungen des Unternehmens unter einem Dach. Neben rund 250 Büroarbeitsplätzen beherbergt die neue Europazentrale auch den weltgröβten Outlet-Store der Firma Fossil. Viel Transparenz und Tageslichteinfall schaffen eine Wohlfühl-Oase für Mitarbeiter und Kunden. Warme Holztöne und Natursteine sorgen zusätzlich für eine angenehme Atmosphäre.

Inspirierendes Arbeitsumfeld
Im Obergeschoß entstand ein inspirierendes Arbeitsumfeld mit lichtdurchfluteten Büros im „Open Office Layout“. Eine Kombination aus Downlights und mobilen Stehleuchten sorgt für ergonomisches Arbeitslicht und eine flexible Arbeitsplatzgestaltung. Lunis R® Downlights mit BAP65-Raster schaffen eine angenehme und blendungsarme Allgemeinbeleuchtung.

Als Ergänzung fungieren direkt-/indirekt strahlende Stehleuchten Futurel® 5MS, die individuell an den Einzel- bzw. Doppelarbeitsplätzen angeordnet sind. Die ELDACON®-Mikroprismenstruktur der Leuchtenabdeckung sorgt für eine blendfreie Lichtlenkung auf die Bildschirmarbeitsplätze. Der Indirektanteil hellt die Decke auf, sodass ein freundlicher Raumeindruck entsteht.

In den Besprechungsräumen zeigt die mit dem iF Product Design Award prämierte Quadrature® 2 ihre Wirkung. An Seilen oder Tragschienen abgependelt schwebt die extrem flache Leuchte optisch leicht im Raum. Die von Siteco entwickelte ELDACON® Technologie garantiert eine absolut blendfreie Beleuchtung über hochpräzise Mikroprismenstrukturen. Diese verhindert einen direkten Einblick in das Leuchtmittel, reduziert die Reflexblendung unterhalb der Leuchte und schafft damit größtmögliche Freiheiten bei der Anordnung der Arbeitsplätze im Raum.

Kommunikation angesagt
Mittelpunkt des Gebäudes ist das Auditorium, intern auch "Marktplatz" genannt. Er fördert Kommunikation und Teamarbeit und bietet Raum für Mitarbeiterversammlungen. Downlights Lunis® E schaffen hier ebenso wie am einladenden Empfang atmosphärisches Licht. Durch ihr zurückhaltendes Erscheinungsbild fügen sie sich hervorragend in die Architektur ein und lenken den Blick des Betrachters primär auf den Raum und die dortigen Ausstellungsbereiche. Dort, wo eine homogene vertikale Ausleuchtung von Wandflächen gefragt ist – z.B. um Vitrinen oder Bilder zu akzentuieren – kommen zusätzlich Lunis® SL Wandfluter zum Einsatz.

Integration in ein großes Ganzes
Auf die Gestaltung des Außenbereiches wurde ein ebenso großes Augenmerk gelegt. Mehrere Teiche, Wasserflächen und viele Grünflächen sorgen dafür, dass sich das Areal gut in das Chiemgauer Landschaftsbild einfügt. Bei Dämmerung unterstützen Lichtlösungen von Siteco die sensible Außenraumgestaltung.

CITY-LIGHT Poller dienen der Wegeführung, während zur Inszenierung der Bäume und Terrassen Bodeneinbauleuchten ausgewählt wurden. Sowohl auf den Zufahrtsstraßen als auch auf dem Parkplatz sind Leuchten mit Spiegelwerfertechnologie für sichere Beleuchtung eingesetzt. Die je nach Standort 1- bzw. 2-armige Spiegelwerferleuchte „Dingolfing“ sorgt durch ihre Siteco Mirrortec®-Technologie für angenehmes und absolut blendfreies Licht. Aufgrund ihrer klaren Formgebung harmoniert diese Leuchte ausgezeichnet mit der Architektur ebenso wie mit der umgebenden Landschaft.

Fotos: Guido Erbring