Zum Hauptinhalt springen

Neue blendfreie LED-Beleuchtung für den größten zusammenhängenden Sportkomplex Schwedens

Die ABB Arena Syd ist das Eishockey- oder Bandystadion von Västerås. Sie gehört zu einem riesigen Sport- und Veranstaltungskomplex namens Rocklunda. Als eines der modernsten Indoor-Eishockeystadien Schwedens bietet die ABB Arena einzigartige Bedingungen. Das Stadion fasst 9.000 Zuschauer. Hier fand unter anderem der Vorentscheid für den schwedischen Beitrag zum Eurovision Song Contest statt. Das Gelände beherbergt Außen- wie Innenbereiche für Sport, Freizeit, Messen, Ausstellungen, Konzerte, Konferenzen und Vieles mehr. Die Außenfläche umfasst 100.000 Quadratmeter. Die Beleuchtung eines solchen Komplexes birgt zahlreiche Herausforderungen. Durch die Kombination aus SITECO LS160 LEDs und Encelium als Steuerungssystem ist es uns jedoch gelungen, das Lichtniveau zu verbessern, den Energieverbrauch zu senken und – verglichen mit den konventionellen T5-Leuchtstofflampen, wie sie vor zehn Jahren in der ABB Arena Syd installiert wurden – die Anzahl der Leuchten zu reduzieren.

LED-Technologie statt Leuchtstofflampen

Die Leuchtstofflampen, die das Spielfeld der ABB Arena Syd ausleuchteten, wurden durch neue Leuchten mit LED-Technologie ersetzt, die nicht nur energieeffizienter, sondern auch zuverlässiger sind. Die technologische Entwicklung in der Beleuchtungsindustrie hat seit der Installation der alten Leuchtstofflampen vor zehn Jahren massiv an Tempo zugelegt. Die neuen Leuchten sind sehr viel effektiver als die althergebrachten T5-Leuchtstofflampen. Das bedeutet, dass mit weit weniger Leuchten eine bessere vertikale und horizontale Ausleuchtung erreicht wird, die künftig auch die Aufzeichnung von Fernsehsendungen in der Halle erlaubt. Die Anzahl der Leuchten wurde von 480 auf 273 reduziert, trotzdem wird eine um 25 % höhere Lichtleistung erzielt.

Steuerungssystem Encelium

Zusammen mit dem neuen Beleuchtungssystem wurde das Steuerungssystem Encelium von SITECO installiert, um den Energieverbrauch zu optimieren. „Dank des neuen Steuerungssystems haben wir nun einen Überblick über all unsere Einrichtungen, über unsere Energieeinsparung pro Monat und über die Einschaltdauer der Leuchten. Dies erleichtert uns die Wartung in der Arena“, erklärt Björn Sandvall, Technical Manager bei Rocklunda Fastigheter AB, dem Betreiber der Einrichtungen in Rocklunda. Ein über der Eisfläche angebrachter Bewegungssensor erkennt, wenn sich niemand auf dem Eis befindet, und dimmt die Beleuchtung entsprechend bzw. schaltet diese nach einer gewissen Zeit ganz aus, um den Energieverbrauch zu senken.

Einsparung

Der Energieverbrauch für die Beleuchtung wurde um über 70 % (!) gesenkt. In Kilowattstunden ausgedrückt sind das mehr als 600.000 kWh, was dem Jahresenergieverbrauch von 22 elektrisch beheizten Häusern entspricht. Die energiesparenden LED-Leuchten LS160 von SITECO sind ballwurfsichere Hallenleuchten mit 25.000 Lumen, Schutzart IP65 und einer Lebensdauer von 70.000 Stunden (L70/B50). „Die Energieeinsparung war ein wichtiger Faktor bei unserer Entscheidung für einen Austausch der Leuchten. Ein um 70 % geringerer Energieverbrauch bei gleichzeitig höherer Beleuchtungsstärke, die die Voraussetzung für Fernsehaufzeichnungen schafft, ist natürlich ein sehr positives Ergebnis“, sagt Björn Sandvall. Ausschlaggebend für die Wahl der neuen LED-Leuchten von SITECO war, dass diese für die Spieler auf dem Spielfeld vollkommen blendfrei sind.

Verwendete Produkte

LS160 LED