Zum Hauptinhalt springen

Individuelles Licht für Arbeitsplätze

Im Rahmen einer Beleuchtungssanierung lieferte SITECO eine individuelle und effiziente Lichtlösung für die Büro- und Konferenzräume der Bayerischen Landesärztekammer in München. Mit Hilfe hochmoderner Multisensoren und dem Steuerungssystem DALI Eco können die eingesetzten LED-Pendelleuchten in Abhängigkeit von Tageslicht, Präsenz und Bewegung bedarfsgerecht gesteuert werden. Das spart jährlich bis zu 65 Prozent Energie.

Die Bayerische Landesärztekammer mit Sitz in München ist eine von 17 deutschen Ärztekammern, die als gesetzliche Berufsvertretung 75.000 bayerische Ärzte betreut. 2015 wurden die Büro- und Konferenzräume modernisiert und mit rund 700 ARKTIKA LED ausgestattet. Die ultraflache und bildschirmarbeitsplatztaugliche Designpendelleuchte schwebt an zwei dünnen Seilen und sorgt über ihren Direkt- und Indirektanteil für eine harmonische Raumatmosphäre. Die Leuchten werden mit modernster Sensor- und Steuerungstechnik kombiniert. Multisensoren sorgen zusammen mit dem Steuerungssystem DALI Eco für Präsenz- und Bewegungserfassung sowie eine tageslichtabhängige Beleuchtungssteuerung. Darüber hinaus hat der Nutzer jederzeit die Möglichkeit die Leuchten individuell mittels Taster zu steuern (ein/aus und dimmen).

Der eingesetzte Passiv-Infrarot-Sensor PR3 ist in der Decke verbaut, für den Betrachter kaum zu sehen und dennoch leistungsstark. Er erfasst die Anwesenheit von Personen am Arbeitsplatz und ermöglicht eine Bewegungserfassung im Raum. Dabei erfolgt die Steuerung im Halbautomatik-Betrieb. Betritt ein Mitarbeiter am Morgen den Raum, drückt er den Taster um die Beleuchtung zu aktivieren. Die Anlage regelt in Abhängigkeit vom Tageslichteintrag die nötige künstliche Beleuchtung hinzu, bis die für Büros gültige Beleuchtungsstärke von 500 Lux erreicht ist. Befindet sich niemand mehr im Raum, wird die Beleuchtung nach 15 Minuten auf 10 Prozent heruntergedimmt, nach weiteren 10 Minuten schaltet sich das Licht ganz aus.

Verwendete Produkte