Zum Hauptinhalt springen

Maßgeschneidertes Beleuchtungskonzept für Kletterhallen

Die neue Big Rock Climbing Wall im englischen Milton Keynes sollte eine energie-effiziente, vor allem aber auch blendfreie und kontraststarke Beleuchtung erhalten. Dafür setzten die Verantwortlichen auf die Lichtkompetenz von SITECO. In enger Absprache konnten Bauherr, Lichtdesignerin, SITECO und dessen Partner Assured Energy Solutions mit modernen LED-Lichtband-Leuchten eine fürs Klettern ideale Beleuchtung realisieren. Die lichttechnische Inszenierung von Treppenhäusern, Cafébereichen, Umkleiden und allen anderen Innenräumen rundete das Projekt ab. Beim Vorhaben, seine beiden bereits bestehenden Standorte um einen dritten zu erweitern, stand für den im englischen Milton Keynes ansässigen Kletterhallen-Betreiber Big Rock Climbing Ltd. auch ein durchdachtes Lichtkonzept im Fokus. Zentrale Anforderungen an die Beleuchtung des elf Meter hohen Raumes waren Energieeffizienz und Blendfreiheit. Außerdem sollte das Licht die Textur der insgesamt vier Hauptkletterabschnitte deutlich hervortreten lassen.

In enger Absprache zum maßgeschneiderten Konzept

Schon beim ersten Meeting konnten SITECO und sein Partner Assured Energy Solutions die Verantwortlichen mit ihrer Beratungskompetenz beeindrucken. Denn von drei angesprochenen Lichtunternehmen war SITECO das einzige, das mit einem umfassenden Designvorschlag inklusive Planung reagierte, um die gestellten Anforderungen zu erfüllen. Auch das Timing war eine Herausforderung, denn die Arbeiten sollten bereits 14 Tage später beginnen. Zur zielgerichteten Erstellung eines maßgeschneiderten Lichtkonzepts wurde von Anfang an eng mit dem Eigentümer und dem Hauptauftragnehmer zusammengearbeitet. Da der Eigentümer als gelungene Referenz ein ähnliches Projekt in Österreich ins Feld führte, das SITECO bereits zuvor mit der Lichtdesignerin Li Mei Yong aus Shanghai realisiert hatte, bezog man auch sie in die Planungen mit ein.

Flexibles Baukastensystem

In der Kletterhalle kommt nun das modulare LED-Lichtschienensystem Modario® zum Einsatz. Dessen serienmäßige DALI-Integration sowie die Möglichkeit, verschiedene Lumenpakete, Lichttechniken und Abstrahlwinkel nach dem Baukastenprinzip problemlos miteinander zu kombinieren, erleichtern die Umsetzung einer maßgeschneiderten Beleuchtung. Ein weiterer Vorteil, gerade in schwer zugänglichen Bereichen, ist die einfache und schnelle Montage von Modario® Modulen über außenliegende Steckverbindungen und Riegelverschlüsse.

Mix aus Lichtfarben

Die Lichtbandleuchten des Systems sorgen in der Big Rock Climbing Halle für eine angenehm blendfreie und dennoch sehr helle Ausleuchtung, die die Konzentration beim Klettern unterstützt. Zudem heben speziell ausgerichtete Spots die Kletterwände besonders hervor. Um deren Textur herauszustellen und gleichzeitig die Blendung für die Kletterer weiter zu reduzieren, werden die Hauptbereiche der Halle mit einer Lichtfarbe von 4.000 Kelvin beleuchtet, die Kletterwände selbst aber mit wärmeren 3.000 Kelvin angestrahlt. Ergänzend sorgen an jedem Ende der Kletterhalle Floodlight 20 LED-Fluter für zusätzliches Licht.

Durchdachtes Lichtkonzept für alle Räume

Ergänzend umfasst das Beleuchtungskonzept auch die übrigen Räumlichkeiten des Indoor-Kletterzentrums. So kommen in den Treppenhäusern die eleganten RONDEL flat mit optionalem Notlichtelement zum Einsatz. Sie überzeugen nicht nur mit ihrer modernen ultraflachen Bauart, sondern auch mit einer gleichmäßigen Lichtverteilung und dekorativer Deckenaufhellung. In den Umkleidebereichen sorgen PUNCTOLED DL 200 Downlights mit breit strahlender Lichtcharakteristik und satinierter Optik für angenehm diffuse Lichtstimmung mit gutem Sehkomfort. Und in den Mitarbeiter-Büros ermöglichen PrevaLight Panele konzentriertes Arbeiten. Bleibt eigentlich nur noch die Beleuchtung der Außenfassade: Auch dafür hat SITECO schon ein Konzept präsentiert.

Verwendete Produkte

Modario
RONDEL flat
Punctoled
Floodlight 20