Zum Hauptinhalt springen

Innovative LED-Beleuchtung für einen effizienten und sicheren Betrieb bei Linde Gas

Seit Mitte 2017 betreibt Linde Gas in Marl sein erstes vollautomatisiertes Füllwerk. Modernste LED-Beleuchtungslösungen der Marke SITECO unterstützen in allen Bereichen einen effizienten und sicheren Betrieb. Das innovative Konzept des neuen Füllwerks Rhein-Ruhr soll später an weiteren Standorten des Unternehmens in verschiedenen Ländern übernommen werden.

Neues Konzept mit Vorreiterfunktion: Linde Füllwerk Rhein-Ruhr in Marl/Dorsten

Mit rund 60.000 Mitarbeitern in mehr als 100 Ländern und einem Umsatz von knapp 17 Mrd. EUR im Geschäftsjahr 2016 ist die Linde Group eines der führenden Gas- und Engineering-Unternehmen der Welt. Gase von Linde werden beispielsweise im Energiesektor, in der Stahlproduktion, der Chemieverarbeitung, dem Umweltschutz, dem Schweißen sowie in der Lebensmittelverarbeitung, der Glasproduktion und der Elektronik sowie im medizinischen Bereich eingesetzt.

2017 wurde in Marl das erste vollautomatisierte Füllwerk der Linde Group zur Abfüllung von Industriegasen und Kohlendioxid-Gemischen in Betrieb genommen. Das Rhein-Ruhr-Füllwerk nimmt dabei eine Vorreiterfunktion innerhalb des Konzerns ein: Das innovative Konzept soll später an weiteren Standorten des Unternehmens in verschiedenen Ländern Verwendung finden.

SITECO LED-Leuchten unterstützen einen perfekten und sicheren Betrieb

Das neue Füllwerk von Linde Gas verfügt über einen sehr hohen Technisierungs- und Automatisierungsgrad. So erfolgt beispielsweise der innerbetriebliche Transport der Gasflaschen und Bündel automatisiert, wodurch der Gabelstaplerverkehr auf dem Gelände deutlich reduziert wird. Zu den Besonderheiten der neuen Anlage zählen auch ein vollautomatisches Hochregallager sowie die geplante – aktuell vom Manufacturing Execution System (MES) organisierte – automatisierte, roboterunterstützte Sortierung und Kommissionierung. Pro Jahr können so über eine Million Flaschen gehandhabt werden. Für technologische Highlights sorgen auch die innovativen LED-Beleuchtungslösungen von SITECO. Verschiedene LED-Leuchten der Marke SITECO leisten in sämtlichen Innen- und Außenbereichen einen unübersehbaren Beitrag zu einem reibungslosen, sicheren und effizienten Betriebs-, Produktions- und Lieferablauf.

SITECO LED-Schienen, LED-Downlights und LED-Rasterleuchten im Innenbereich

Das Linde Füllwerk Rhein-Ruhr ist komplett mit 10-poligen SITECO Modario PS LED-Schienen mit schmutzresistentem IP50-geschützem Stahlblech-Gehäuse (MSH) ausgestattet. Darüber hinaus kommen SITECO LEDVALUX LED-Downlights, SITECO LUXILED LED-Lichtfenster mit 625x625 mm Rastermaß sowie im Pumpenbereich SITECO Compact Monsun Feuchtraumleuchten zum Einsatz. Insgesamt wird im Innenbereich eine durchgängige homogene Beleuchtungsstärke von 500 lx erreicht. Die DALI-Notlichteinsätze der Modario LED-Lichtbänder stellen darüber hinaus auch bei Stromausfall eine Beleuchtungsstärke von mindestens 15 lx sicher. Diese ist erforderlich, damit die Mitarbeiter die Anlage sicher herunterfahren können.

SITECO LED-Straßenleuchten und LED-Flutlichtstrahler im Außenbereich

Im mit Sicherheitskameras überwachten Außenbereich des Füllwerks wird bis spät in die Nacht verladen. SITECO Streetlight 10 LED-Straßenleuchten und SITECO Floodlight 20 LED-Flutlichtstrahler sorgen überall auf dem Gelände für eine homogene Ausleuchtung. Mit der für die jeweilige Aufgabe erforderlichen Beleuchtungsstärke von 15, 20 oder 50 Lux unterstützen die SITECO LED-Außenleuchten eine sichere Beladetätigkeit und die zuverlässige Funktion der Sicherheitskameras.

Verwendete Produkte

Modario PS
Compact Monsun
Floodlight 20 LED
Streetlight 10 LED
LEDVALUX
LUXILED