OSRAM LS
Modario® Tragschiene | Funktions-Einsatz
Tragschiene | IP40 Tragschiene für mittige Einspeisung | IP40 Steckdosen- Einsatz | IP20 Blind-Einsatz | Stahlblech, mit Drehriegeln | IP40
Blindabdeckung | Kunststoff | IP20
Kurzbeschreibung

Das Lichtbandsystem Modario® passt sich durch sein voll kompatibles Baukastensystem komplexen lichttechnischen Anforderungen individuell an. Dieses System besteht aus zwei Grundelementen: der verdrahteten Tragschiene und der frei strahlende Einsatz für energieeffiziente T16-Leuchtstoffröhren.
Alle denkbaren Lichtverteilungen lassen sich mit verschiedenen lichttechnischen Komponenten erzeugen. Neben unterschiedlichen Spiegelreflektoren in weiß oder silber gehören auch transparente HDP®-Reflektoren mit Prismenoptik zum Systembaukasten. Mit diesen kann eine normgerechte Beleuchtung (UGR≤ 19) für Bildschirmarbeitsplätze realisiert werden. Außerdem ist ein lichtstarkes Powermodul für eine besonders ergonomische Beleuchtung mit vier T16-Lampen und brillanter HDP®-Prismenoptik sowie eine 4lampige Hallenleuchte mit verschiedenen Lichtverteilungen erhältlich.
Die T16-Leuchteneinsätze, Powermodule und Hallenleuchten können mit allen weiteren Modario®-Systemkomponenten und den LED-Leuchteneinsätzen kombiniert werden. Zur Verfügung stehen unter anderem Steckdoseneinsätze, Notlichteinheiten, Strahler, Stromschienen sowie Präsenz- und Tageslichtsensoren.
Alle Komponenten sind auf das Systemmaß 299mm abgestimmt und beliebig kombinierbar. Alle Systemteile können ohne den Einsatz von Werkzeug miteinander verbunden werden und erschließen mit X-, T- und L-Verbindern ein weites Einsatzgebiet.

Besonderheiten
  • modulares Baukastensystem
  • variable Lampenleistung durch T16-Multiwatt-Technologie
  • hohe Flexibilität durch Systemmaß 299mm: alle Elemente der Produktfamilie Modario® sind auf dieses Systemmaß abgestimmt und dadurch beliebig kombinierbar und im Systemmaß positionierbar
  • Anordnung als Einzelleuchte, im Lichtband sowie als zweidimensionale Leuchtenkonfigurationen

Lichttechnik

  • vielfältige Lichttechnik von frei strahlend bis HDP®-Technologie (UGR≤ 19)
  • energieeffiziente "High-Definition-Prismatics"-Lichttechnik; extrem hohe Wirkungsgrade
  • wirkungsgradoptimierte Reflektoren mit Selbstreinigungseffekt aus hoch reflektierendem Aluminium (MIRO®)
  • Powermodul für hohe Beleuchtungsstärken, mit bis zu 58% Indirektlicht oder direkt strahlend

Leuchten-Einsatz

  • Leuchteneinsatz für unterschiedliche Bestückung serienmäßig mit EVG-Multiwatt
  • Einsätze serienmäßig in dimmbarer Ausführung verfügbar
  • Notlichtfunktionen (auch dimmbar)
  • Schaltkreisaufteilung auf zwei eigenständige 3Phasennetze möglich
  • Phasenwahl serienmäßig realisierbar
  • elektrische und mechanische Verbindung der Einsätze in der Tragschiene erfolgen werkzeuglos in einem Arbeitsschritt
  • werkzeuglose Schnellmontage durch einfach zu handhabende Drehriegel mit Metallverschluss für sicheren Halt der Einsätze und Reflektoren

Tragschiene

  • Tragschiene serienmäßig mit Durchverdrahtung 5- oder 10adrig im Leitungsquerschnitt 2,5mm²
  • getrennte Netze, Dimmbarkeit oder Not-Netz integrierbar
  • Einspeisung im Mittelbereich einer Tragschienen-Anordnung durch spezielles Tragschienenelement möglich
  • Durchverdrahtung durch zusätzlichen Verdrahtungssatz bis 12adrig erweiterbar
  • große Befestigungsabstände bis 3,5m durch selbsttragenden Tragschienenverbinder
  • einfache Montage der Tragschienenelemente durch vormontiertem Verbinder mit integrierter Stecktechnik (elektrische und mechanische Verbindung)
Lichttechnik

Modario® Leuchteneinsatz frei strahlend | die Lichttechnik kann durch Ergänzungselemente wie "High Definition Prismatics"-Reflektoren (HDP®) aus PMMA oder Reflektoren aus Stahlblech bzw. wirkungsgradoptimiertem Aluminium (MIRO®) bestimmt werden:

  • HDP®-Reflektor, direkt/indirekt breit strahlend (UGR≤ 19)
  • Spiegelraster, hochglänzend, BAP(L≤ 1000cd/m²)
  • Shopreflektor direkt/indirekt oder direkt strahlend; durch Lampenblende doppelt vertikal bzw. einfach vertikal strahlend mit reduzierter Leuchtdichte unterhalb der Leuchte
  • direkt extrem eng strahlender Reflektor
  • direkt eng strahlender Reflektor
  • direkt/indirekt oder direkt extrem breit strahlender Reflektor, mit Lamellenraster zur Längsentblendung
  • direkt asymmetrisch breit strahlender Reflektor

Powermodule für hohe Beleuchtungsstärken bis 2000lx
Hallenleuchte T16 mit Reflektor aus hoch reflektierendem Aluminium (MIRO®) mit eng, breit oder extrem breit strahlender Lichtverteilung
Akzentbeleuchtung durch Strahler mit rotationssymmetrisch eng oder medium strahlender Lichtverteilung

Elektrik

Tragschiene und Leuchteneinsatz anschlussfertig verdrahtet |
Tragschiene mit Anschlussklemme, max. 2,5mm² und Durchverdrahtung 5x oder 10x 2,5mm² (zusätzliche elektrische Einspeisung im Mittelbereich einer Tragschienenanordnung über spezielles Tragschienenelement möglich); Erweiterung der Durchverdrahtung auf 12x 2,5mm² durch zusätzlichen Verdrahtungssatz möglich | Weiterverdrahtung zur nächsten Tragschiene mit vormontierter elektrischer und mechanischer Stecker-Buchsen-Verbindung | Kontaktierung für alle Einsätze im Abstand von 299mm
Leuchteneinsatz für Betrieb am "Normal-Netz" | mit 3poligem Kontaktierungssystem, geeignet für 5- oder 10adrig verdrahtete Tragschiene (DALI: 3pol. + 2pol. für Steuersignal, geeignet für 10adrig verdrahtete Tragschiene) | 3Phasen-Vorwahl durch Verschieben eines Kontaktstiftes vor dem Einsetzen in die Tragschiene
Spotlight-Modul für Betrieb am "Normal-Netz" | mit 3poligem Kontaktierungssystem, geeignet für 5- oder 10adrig verdrahtete Tragschiene | mit 3Phasen-Vorwahl durch Verschieben eines Kontaktstiftes vor dem Einsetzen in die Tragschiene
3-Phasen-Stromschienen-Einsatz für Betrieb am "Normal-Netz" | mit 5poligem Kontaktierungssystem (alle 3 Phasen kontaktiert), geeignet für 5- oder 10adrig verdrahtete Tragschiene | mit 3-Phasen-Stromschiene, für handelsübliche Strahler mit "Universal-Stromschienenadapter" | beliebige Positionierung der Strahler in der Stromschiene
Hallenleuchte für Betrieb am "Normal-Netz", je nach Ausführung für einen oder zwei Schaltkreise:

  • Ausführung für einen Schaltkreis (mit EVG-DALI bzw. EVG-1…10V): mit 5poligem Kontaktierungssystem (3pol. + 2pol. für Steuersignal), geeignet für 10adrig verdrahtete Tragschiene | mit 3Phasen-Vorwahl durch Verschieben eines Kontaktstiftes vor dem Einsetzen in die Tragschiene
  • Ausführung für zwei Schaltkreise (mit EVG-schaltbar): mit 4poligem Kontaktierungssystem, geeignet für 5- oder 10adrig verdrahtete Tragschiene | Phasen-Vorwahl nicht möglich

Leuchteneinsatz mit Notlichtfunktion:
mit Einzelbatterie-Notlichtelement für wechselnden Betrieb am "Normal-Netz" oder an der integrierten Einzelbatterie-Versorgung | geeignet für 10adrig verdrahtete Tragschiene
mit Umschaltrelais

  • für wechselnden Betrieb am "Normal-Netz" oder am gebäudeseitigen "Ersatz-Netz" | geeignet für 10adrig verdrahtete Tragschiene
  • für wechselnden Betrieb am "Normal-Netz" oder einem zweiten gebäudeseitigen "Ersatz-Netz 2" | geeignet für 12adrig verdrahtete Tragschiene


ohne Umschaltrelais

  • für Dauerbetrieb direkt am gebäudeseitigen "Ersatz-Netz" | geeignet für 10adrig verdrahtete Tragschiene
  • ohne Umschaltrelais für Dauerbetrieb direkt an einem zweiten gebäudeseitigen "Ersatz-Netz 2" | geeignet für 12adrig verdrahtete Tragschiene
Gehäusetechnik

Stabile Tragschiene, Leuchteneinsatz und Geräteträger aus Stahlblech, weißaluminium (RAL 9006) oder leuchtenweiß (ähnlich RAL 9010) |
Innovativer "High Definition Prismatics"-Reflektor (HDP®) aus PMMA mit Prismenstruktur | Reflektor aus Stahlblech oder Aluminium | Gehäuse der Hallenleuchte aus Stahlblech, verzinkt, Stirnwände aus PBT, Gehäuse und Stirnwände leuchtenweiß (ähnlich RAL 9010)
Die Montage von Leuchteneinsatz und Reflektor sowie die elektrische Kontaktierung des Einsatzes in der Tragschiene erfolgt werkzeuglos in einem Arbeitsschritt | mechanische Verriegelung über einfach zu handhabende Drehverschlüsse; mit Metallverschluss für sicheren Halt von Einsatz und Reflektor in der Tragschiene
Tragschiene mit vormontiertem, selbsttragenden Verbinder | großer Befestigungsabstand bis 3,5m durch stabile Verbindungselemente aus Metall